Corona-Virus (Update 01.04.2020, 20:00 Uhr)

1. April 2020

Liebe Schulangehörige des Leibniz-Gymnasiums,

heute Mittag sind die neuen Prüfungstermine im schriftlichen Abitur bekannt gegeben worden.

Fachprüfungstermine schriftliche Abiturprüfungen 2020    
Datum Fach LK GK
Dienstag, 12.05.2020 Biologie, Chemie, Informatik, Physik X X
Mittwoch, 13.05.2020 Deutsch X X
Donnerstag, 14.05.2020 Geschichte, Erdkunde, Sozialwissenschaften X  
Freitag, 15.05.2020 Französisch   X
Montag, 18.05.2020 Lateinisch   X
Dienstag, 19.05.2020 Englisch X X
Mittwoch, 20.05.2020 Spanisch X  
Freitag, 22.05.2020 Mathematik X X
Montag, 25.05.2020 Erdkunde, Geschichte, Sozialwissenschaften, Chinesisch   X

Die mündlichen Abiturprüfungen im 4. Abiturfach können ab Dienstag, dem 26.05.2020, stattfinden. Der letztmögliche Tag für die mündlichen Prüfungen im 1. bis 3. Abiturfach ist Freitag, der 26.06.2020, der letzte Tag der Zeugnisausgabe ist Samstag, der 27.06.2020. Bzgl. der Terminierung mündlichen Prüfungen treffen Frau Weihers und ich gerade die notwendigen Absprachen mit dem Röntgengymnasium. Sobald hier die Termine feststehen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

Außerdem gibt es für die Statistik-Liebhaber unter uns jetzt einmal Vergleichsdaten über unsere Serverauslastung in etwas größeren Maßstäben:

Geschrieben von Thomas Giebisch

(30.03.20) Der Staatssekretär im Schulministerium, Herr Mathias Richter, hat heute Mittag die Regelungen zu den diesjährigen Abiturprüfungen präzisiert. Der letzte Schultag der Stufe Q2 wird jetzt am Freitag, den 8.5.2020 sein, die 1. Konferenz des Zentralen Abiturausschusses, der die Zulassungsentscheidungen zu den Abiturprüfungen trifft, findet am Donnerstag, den 7.5.2020 statt. Die Abiturprüfungen werde – wie schon am Freitag angekündigt – in der Zeit vom 12.5.2020 bis zum 25.5.2020 stattfinden. Dabei wird auch am Freitag nach Christi Himmelfahrt eine Klausur stattfinden. Die Nachschreibtermine für eventuell versäumte Klausuren finden in der Zeit vom 26.5.2020 bis zum 9.6.2020 statt. Die geplante externe Zweitkorrektur der Klausuren im Leistungskurs und im Grundkurs des Fachs Englisch wird es in diesem Schuljahr nicht geben. Außerdem bemüht sich das Schulministerium, eine momentan erst für das nächste Schuljahr geplante Regelung zur Abschaffung der Abweichungsprüfungen schon auf dieses Schuljahr vorzuziehen.

Die genauen Termine für die Klausuren in den jeweiligen Fächern stehen noch nicht fest. Auch die Zeiträume, in denen die mündlichen Prüfungen im 4. sowie im 1. bis 3,. Abiturfach stattfinden werden, müssen vom Schulministerium erst noch festgelegt werden. Erst danach können wir zusammen mit dem Röntgen-Gymnasium die genauen Termine für unsere beiden Schulen bekanntgeben. Wie Regelungen bzgl. der Klausuren und Klassenarbeiten in den übrigen Jahrgangsstufen aussehen werden, steht ebenfalls noch nicht fest. Hier werden aber durch das Schulministerium zeitnahe Informationen angekündigt, die Sie natürlich ebenso zeitnah auch an dieser Stelle finden werden.

Hier kommt noch die aktuelle Auslastung unseres Schulservers. Man kann sehen, dass die Schüler offenbar inzwiischen ausreichend mit Material versorgt sind und (hoffentlich) damit intensiv zu Hause arbeiten.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(27.03.20) Die Schulministerin des Landes NRW hat soeben auf einer Pressekonferenz verkündet, dass die schriftlichen Abiturprüfungen um drei Wochen auf die Zeit vom 12.5.2020 bis zum 25.5.2020 verschoben werden. Einen genauen Terminplan gibt es noch nicht. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass die Klausuren alle genau um drei Wochen nach hinten geschoben werden, da die korrekturintensiven Fächer nach Aussage von Frau Gebauer weiter nach vorne gestellt werden sollen. Genauere Informationen werden wir hier veröffentlichen, sobald die Termine feststehen. Interessenten verweise ich auf die Presseerklärung des Schulministeriums, die unter https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200327_Abi-Zeitplan/pm_msb-27_03_2020.pdf abgerufen werden kann.

Geplant ist momentan außerdem, dass die Jahrgangsstufe Q2 ab dem 20.4.2020 noch regulär drei Wochen Unterricht haben wird, bevor sie in die Prüfungsphase eintritt. Ob der geplante Termin der Zeugnisausgabe am 19.06.2020 beibehalten werden kann oder ebenfalls in die darauf folgende Woche verschoben werden muss, hängt von den genauen Daten für die mündlichen Prüfungen ab. Hier stimmen wir uns aktuell schon intensiv mit dem Röntgen-Gymnasium ab und werden so bald wie möglich den neuen Zeitplan für das Abitur 2020 bekanntgeben.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(26.03.20) Corona legt nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern wirft schon heute lange Schatten voraus. Auf Weisung des Schulministeriums (Erlass des MSB vom 24.03.2020; Schulmail des MSB am 25.03.2020) müssen wir alle Austausche, Ausflüge, Wanderfahrten, Exkursionen, Studienfahrten, internationale Begegnungen und Feste bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 absagen.

Außerdem gibt es eine neue Sachlage für die Studien- und Klassenfahrten im 1. Halbjahr des Schuljahrs 2020/21. Der für uns zuständige Dezernent der Bezirksregierung Düsseldorf hat die ausdrückliche Empfehlung gegeben, auch im 1. Halbjahr des nächsten Schuljahres keine der beschriebenen Aktivitäten durchzuführen (Mail an alle Schulleitungen am 25.03.2020). Leider müssen wir dieser Empfehlung nachkommen. Dabei haben wir nicht nur die gesundheitlichen Aspekte solcher Veranstaltungen im Auge, sondern möchten auch die finanzielle Belastung jeder Familie möglichst gering halten. Uns ist bewusst, dass diese Absagen der Klassen- und Studienfahrten etc. erhebliche Einschnitte in unseren Schulalltag bedeuten und wir bedauern diese sehr.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(25.03.20) Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute Mittag den Umgang mit Klassen- und Studienfahrten bis zum Beginn der Sommerferien geregelt. Demnach können in diesem 2. Halbjahr des Schuljkahrs 2019/20 keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Studienfahrten oder internationalen Begegnungen mehr genehmigt werden. Bereits genehmigte Schulfahrten müssen wieder abgesagt werden. Das betrifft natürlich vor allem die Abschlussfahrt der 9. Jahrgangsstufe nach Scharbeutz und den Schüleraustausch mit Presov/Slowakei, die beide nicht stattfinden können. Leider macht die Landesregierung zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskünfte zum Verfahren der Kostenerstattung für die Schulen. Die genauen Einzelheiten werden derzeit im Ministerium erarbeitet und sollen den Schulen danach mitgeteilt werden.

Ebenso sind Wandertage oder Exkursionen zu außerschulischen Lernorten – wie etwa Besuche von Museen, Theatern oder Sportveranstaltungen – bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich. Auch hier müssen zahlreiche bereits fest eingeplante Veranstaltungen an unserer Schule abgesagt werden.

Das Schulministerium hat heute ebenfalls angekündigt, auf schriftliche Warnungen (die sogenannten Blauen Briefe) in diesem Schuljahr zu verzichten. Nähere Informationen dazu soll es im Laufe des morgigen Donnerstags geben.

Die Auslastung des Schulservers hat sich in den letzten Tagen deutlich verbessert. Vor allem um die Mittagszeit ist inzwischen ein weitestgehend zügiger Zugriff auf die benötigten Daten aus der LG Cloud möglich. Unser Systemadministrator Herr Rörig hat uns auch die neuesten Lastkurve dieser Woche zur Verfügung gestellt, an der man die Verbesserung ab Dienstag sehr gut erkennen kann. Die durchschnittliche Last wird im Übrigen im 15-Minuten-Abstand ermittelt und sollte sich bei optimaler Auslastung des Servers etwa im Bereich 3.6 befinden.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(19.03.20) Viele unserer Schülerinnen und Schüler sind – zumindestens zeitweise – wieder im Arbeitsmodus angekommen. Das zeigt ein Bild, dass mir unser Systemadministrator Herr Rörig heute Abend zur Verfügung gestellt hat. Man kann erkennen, wie der Server zu manchen Zeiten hart an der Belastungsgrenze ist. Diese wird zumeist gegen 12:00 Uhr erreicht:

Serverauslastung

Vielleicht kann diese Grafik die Benutzer der LG Cloud dazu animieren, ihre Zugriffe mehr über den Tag zu verteilen und dann vielleicht die Dokumente auch herunterzuladen und lokal zu speichern. Der Server wird sich freuen und die Zugriffsgeschwindigkeit für alle wird deutlich höher werden.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(18.03.20) Die Stadt Remscheid hat die Kampagne #KeinCoronaWegenOma gestartet. Hintergrund ist, den in vielen Städten beliebten #CoronaPartys entgegenzuwirken und insbesondere an die Schülerinnen und Schüler Remscheids und Wuppertals zu appellieren, sich nicht in größeren Gruppen zu treffen oder sich an öffentlichen Orten in großer Menge gemeinsam aufzuhalten. Das Leibniz-Gymnasium unterstützt diese Kampagne ausdrücklich. Wir bitten unsere Schülerinnen und Schüler, sich an diese Vorschriften der Städte Remscheid und Wuppertal zu halten. Wir wissen aber auch, dass wir sehr vernünftige Schülerinnen und Schüler haben, die einsehen können, wie sinnvoll und wichtig diese Maßnahmen sind. Vielen Dank dafür und bis bald.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(17.03.20) Die Verteilung der Aufgaben über die LG Cloud ist so gut angelaufen, dass unser Server und die Cloud teilweise überlastet waren und die Zugriffszeiten bis zu einer Viertelstunde betrugen. Ich sehe das aber als ein gutes Zeichen, zeigt es doch, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich intensiv mit Aufgaben versorgt haben.

Einige Kolleginnen und Kollegen sind trotz abgesagtem Unterricht in diesen Tagen immer noch intensiv in der Schule unterwegs, um die nächsten Tage zu planen, wichtige Entscheidungen vor Ort zu treffen, mit den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung zu kommunizieren, die Medienausstattung für die kommenden Jahre auf den Weg zu bringen oder auch um Betreuungsangebote anzubieten und aufrechtzuhalten. Dafür bedanke ich bei allen Kolleginnen und Kollegen, die diese Arbeit für uns alle leisten, ganz herzlich. Natürlich ist es dann auch so, dass diese betroffenen Kolleginnen und Kollegenbisher  vielleicht auch noch keine Aufgaben für Ihre Lerngruppen in die LG Cloud einstellen konnten. Das bitte ich zu entschuldigen. Aber, liebe Schülerinnen und Schüler, geht davon aus: Die Aufgaben werden kommen!

Ihr/Euer Thomas Giebisch

(16.03.20, 22:30 Uhr) Ab Dienstag kann jede Schülerin und jeder Schüler beginnen, die in der LG Cloud hinterlegten Aufgaben zu bearbeiten. Alle Arbeiten sind schriftlich in die jeweiligen Fachhefte anzufertigen und bei Wiederbeginn des Unterrichts zusammen mit dem sorgfältig ausgefüllten Dokumentationsbogen in die Schule mitzubringen. Die Anzahl der Aufgaben orientiert sich in etwa an dem Stundenvolumen, das bis zu den Osterferien versäumt wird, kann aber selbstverständlich auch einmal etwas mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Wichtig ist, dass sich alle Schülerinnen und Schüler regelmäßig an jedem Schultag mit den eingestellten Aufgaben beschäftigen und sich die Arbeitszeit gut einteilen.Es ist nicht zielführend, zunächst alle Aufgaben eines Faches zu erledigen und sich dann erst dem nächsten Fach zuzuwenden. Besser ist es, die jeweiligen Aufgaben ungefähr in dem Rhythmus zu erledigen, in dem auch die jeweiligen Unterrichtseinheiten stattgefunden hätten. Gerade bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern bitten wir Sie, liebe Eltern, in dieser Hinsicht um Ihre Mithilfe, damit Ihre Kinder die Bearbeitung der Aufgaben strukturiert angehen. Lösen sollten diese die Aufgaben aber natürlich ohne Sie.

Bei Fragen stehen die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer selbstverständlich gerne per Mail zur Verfügung. Die gestellten Fragen der Schülerinnen und Schüler werden dabei bis spätestens 12:00 Uhr am folgenden Schultag beantwortet. Ob Lösungen der Aufgaben an die jeweilige Lehrperson geschickt werden müssen oder nicht, ist je nach Fach und Aufgabenart unterschiedlich, wird aber auch im jeweiligen Begleittext erläutert.

Natürlich fände ich es viel schöner, wenn wir uns alle in der Schule sehen und gemeinsam lernen könnten. Aber jetzt müssen eben auch einmal Schülerinnen und Schüler im Home Office arbeiten. Macht das Beste daraus!

Euer und Ihr Thomas Giebisch

(16.03.20, 19:00 Uhr) Ich hoffe, dass inzwischen viele Schülerinnen und Schüler schon erste Aufgaben in der LG Cloud gefunden haben. Damit die Bearbeitung dieser Aufgaben nach den Osterferien dokumentiert werden kann, haben wir zwei Dokumentationsbögen erstellt, die sorgfältig ausgefüllt werden müssen:

Dokumentationsbogen für die Erprobungs- und Mittelstufe in einer Word-Version oder in einer pdf-Version

Dokumentationsbogen für die Oberstufe in einer Word-Version oder in einer pdf-Version

(16.03.20, 15:00 Uhr) Das Lehrerkollegium des Leibniz-Gymnasiums hat heute Vormittag intensiv über die Bereitstellung von Materialien in der unterrichtsfreien Zeit für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule diskutiert. Auf unserer schuleigenen LG Cloud werden in Kürze für jede Jahrgangsstufe und für jedes Fach Materialien zur Bearbeitung eingestellt werden. Der Zugang zur LG Cloud sollte von Ihnen zeitnah getestet werden.

Für Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6, die ab Mittwoch, dem 18.03.2020, eine Notbetreuung für Ihre Kinder benötigen, werden die notwendigen Informationen und die auszufüllenden Arbeitgebervordrucke über die Klassenpflegschaften direkt zugesandt. Eine Rückmeldung über einen möglichen Bedarf wird zeitnah bis Dienstag Abend, 22:00 Uhr, an gie@leibniz-remscheid.de erbeten, damit wir von schulischer Seite die Betreuung planen können.

(15.03.20) Am Montag und am Dienstag werden die Lehrerinnen und Lehrer des Leibniz-Gymnasiums zusammen überlegen, wie wir die unterrichtliche Situation für unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten, aber natürlich auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q1 am sinnvollsten meistern können. Aktuell präferieren wir ein Modell der Materialbereitstellung für jede einzelne Klasse über unsere LG Cloud. Unser Systemadministrator Herr Rörig hat diese zur besseren Auffindbarkeit gleich oben rechts in die Ecke unserer Homepage verlinkt und alle notwendigen Daten aktualisiert. Diese Cloud hat im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern den Vorteil, dass alle Daten auf einem Server in Deutschland lagern und damit auch die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen für diese Cloud greifen.

Es wäre bestimmt hilfreich, wenn sich alle Schülerinnen und Schüler schon einmal mit der grundsätzlichen Funktionsweise dieser Cloud beschäftigen würden. Das Passwort ist die übliche LG-ID, mit der sich die Schülerinnen und Schüler auch bei SIS, Webmail oder bei Webuntis einloggen. Morgen werden wir beschließen, wie und in welchem Umfang dort Daten eingestellt werden. Alle weiteren Informationen finden Sie morgen Abend an dieser Stelle.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(13.03.20) Offiziell wurde nun von der Landesregierung eine Schließung aller Schulen in NRW bis zu den Osterferien beschlossen. Von Montag, 16.03.2020, bis zum Beginn der Osterferien ruht der Unterricht auch am Leibniz-Gymnasium.

Es wird eine Übergangsregelung für Montag und Dienstag, den 16. und 17.3.2020 geben. An diesen beiden Tagen entscheiden Sie, liebe Eltern, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder nicht. Wir empfehlen, dass sich die Schülerinnen und Schüler zumindest ihre Bücher aus den Spinden holen kommen.

Das Leibniz-Gymnasium stellt an diesen beiden Tagen während der Zeit von 7:50 Uhr bis 13:05 Uhr eine Betreuung sicher. Wenn Sie diese Betreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte bis Sonntag, dem 15.03.2020, 12:00 Uhr, per Mail bei gie@leibniz-remscheid.de.

Wenn wir über die Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 nähere Informationen haben, geben wir diese selbstverständlich an dieser Stelle weiter.

Durch die Nutzung schulischer Internetstrukturen werden allen Schülerinnen und Schülern Aufgaben zur häuslichen Bearbeitung bereitgestellt werden. Hierfür werden wir mit Hilfe von unserem Systemadministrator Herrn Rörig die technischen Voraussetzungen klären.

Alle Abiturprüfungen werden nach heutigem Stand (13.03.2020) an den vorgesehenen Terminen stattfinden.

Wir werden Sie an dieser Stelle tagesaktuell auf dem Laufenden halten.

Geschrieben von Thomas Giebisch

(12.03.20) Herr Neuhaus, der Schuldezernent der Stadt Remscheid, hat mich heute Abend darüber informiert, dass zwei Schüler unserer Schule bis auf Weiteres in häuslicher Quarantäne sind. Das Leibniz-Gymnasium muss aber nach Einschätzung des Krisenstabs der Stadt Remscheid nicht geschlossen werden, das hat mir Herr Neuhaus soeben ebenfalls versichert. Zu Ihrer umfassenden Information möchten wir Ihnen aber die gesamte Presseerklärung der Stadt Remscheid im Wortlaut hier bekanntgeben. Ich habe die unsere Schule betreffenden Passagen hervorgehoben:

Presseerklärung der Stadt Remscheid: „Das Infektionsgeschehen in Remscheid setzt sich fort, wie die Stadt am Donnerstagabend mitteilt: Der Taxifahrer, der am vergangenen Mittwoch eine Reisegruppe aus dem Nahen Osten vom Flughafen nach Hause transportiert hat, hat sich bei den infizierten Fahrgästen angesteckt. Er befindet sich seit Freitagabend gemeinsam mit seiner Ehefrau in häuslicher Quarantäne, nachdem sich bei ihm erste Erkältungssymptome einstellten. Seit Mittwoch (12. März) ist klar: Er trägt auch das Corona-Virus, das hat eine Testung zwischenzeitlich bestätigt.

Besonders kritisch in seinem Fall ist, dass er nach dem Transport der Reisegruppe weiter Taxifahrten angenommen und im Zuge dessen am Freitag (6. März) vier Schulkinder transportiert hat. Eines geht zur Sophie-Scholl-Gesamtschule, zwei besuchen das Leibniz-Gymnasium und eines ist Schülerin der Hilda-Heinemann-Schule. Ob sich die Kinder auf der gemeinsamen Fahrt angesteckt haben, ist ungewiss. Keines von ihnen zeigt bislang Erkältungssymptome – eines der wesentlichen Kriterien dafür, dass sie als begründet verdächtig nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) betrachtet werden. Besonders kritisch ist dennoch: Bei der Schülerin der Hilda-Heinemann-Schule kann Beschwerdefreiheit nicht eindeutig festgestellt werden. Das Kind wird dauerbeatmet und kann sich nicht direkt zum eigenen Zustand äußern. Deswegen ist nicht auszuschließen, dass es erste milde Symptome einer Erkältung zeigt. Das zusammen mit der Tatsache, dass sie direkten Kontakt zu einem an dem Corona-Virus infizierten Menschen hatte, macht die zu einer Person, die nach RKI-Kriterien im begründeten Verdacht steht, sich infiziert zu haben.

Mit diesem Wissen hat sich der Remscheider Krisenstab soeben dazu entschieden, die Hilda-Heinemann-Schule ab morgen für die Dauer der angenommenen Inkubationszeit von 14 Tagen – gerechnet vom 6. bis einschließlich 20. März – für die insgesamt 151 Schülerinnen und Schüler zu schließen. Nicht auszuschließen ist das Risiko, dass die Schülerin das Virus in die Schule hineingetragen hat. Ganz besondere Berücksichtigung findet hier der Umstand, dass die Schülerschaft der Förderschule mit dem Schwerpunkt der geistigen Behinderung – genauso wie die Schülerin selbst auch – zum besonders schützenswerten Personenkreis nach den RKI-Richtlinien gehört. Die Kinder sind teils multipel erkrankt oder haben (Vor-)Erkrankungen, die ihr Immunsystem in besonderer Weise schwächen. Allein aus diesem Grunde sind die gesundheitlichen Risiken bei einer Infektion mit dem Corona-Virus für sie fatal.

Die Sophie-Scholl-Gesamtschule und das Leibniz-Gymnasium werden nicht geschlossen. Die Schülerschaft dieser Schulen gehört nicht zu der beschriebenen RKI-Risikogruppe. Und noch einmal: Die Schülerinnen und Schüler sind beschwerdefrei. Sie befindenden sich bis auf weiteres in häuslicher Quarantäne und nehmen am Unterricht bis zum Ausschluss der Infektion nicht teil.“

(10.03.20) Veranstaltungen bis zu den Osterferien

Mathias Richter, Staatssekretär im Schulministerium des Landes NRW, hat am Freitag eine Verfügung zum Umgang mit dem Corona-Virus erlassen, die sich leider an unserer Schule auf geplante Veranstaltungen vor den Osterferien auswirken wird. In seinem Schreiben heißt es, dass empfohlen wird, von Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts in Schulen zunächst bis zum Beginn der Osterferien abzusehen.

Auswirkungen hat dies vor allem auf den geplanten Bunten Abend der Jahrgangsstufe Q2, der am 17.03.2020 nicht in der Aula stattfinden kann und vermutlich auf einen Termin im Mai 2020 verschoben werden wird.

Gleiches gilt für das geplante Hallensportfest am 19.03.2020. Auch hier werden wir einen Termin nach den Osterferien finden, an dem dieses sportliche Ereignis nachgeholt werden kann.

Der Informationsabend über die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe wird in der geplanten Form am 31.03.2020 ebenfalls nicht stattfinden. Unsere Oberstufenkoordinatorin Frau Weihers wird stattdessen in der nächsten Woche durch die 9er-Klassen gehen und alle Schülerinnen und Schüler persönlich über die Wahlmöglichkeiten informieren. Den Eltern wird anschließend eine ausführliche Powerpoint-Präsentation im Downloadbereich dieser Homepage zur Verfügung gestellt, in der alle wichtigen Inhalte explizit  dargestellt sein werden. Selbstverständlich werden alle Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe und unsere neuangemeldeten Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen der umliegenden Schulen nach den Osterferien in Einzelgesprächen mit ihren Jahrgangsstufenleitern eine intensive und ausführliche Beratung genießen können.

Die beiden Freiarbeits-Präsentationen des Chinaprojektes am 25.03.2020 und der 9er-Projektwoche am 02.04.2020 werden intern ohne Publikum stattfinden. Beide Präsentationen finden jeweils in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr statt, also zwei Stunden früher als geplant.

Es tut mir sehr Leid, dass derart stark in den geplanten Ablauf des laufenden Schuljahres eingegriffen werden muss. Aber leider haben wir hier keinen Handlungsspielraum, obwohl aus schulischer Sicht keinerlei konkreter Anlass besteht, diese Veranstaltungen abzusagen bzw. zu verschieben. Aber die Anweisung des Schulministeriums hat absoluten Vorrang. Hoffen wir alle, dass das Ziel, das damit verfolgt wird, dadurch auch wirklich erreicht werden kann.

Geschrieben von Thomas Giebisch

Unsere Partner:

Ältere Beiträge

Kontakt:

Städtisches
Leibniz-Gymnasium
Lockfinker Str. 23
42899 Remscheid
Tel.: 02191 46952-0

Leibniz-Gymnasium Remscheid